Fußball: Ronaldo Und Das Große Schweigen Bayern Dementi

Zürich (dpa) - Die Weltmeister Toni Kroos und Manuel Neuer sind von der FIFA für die Wahl zum Weltfußballer nominiert worden. Bei den Trainern ist Confed-Cup-Sieger Joachim Löw einer der Kandidaten für die Auszeichnung des Fußball-Weltverbandes.

Sport-Videos
Glücklos: Arsenal London gegen Stoke City. (Quelle: imago/imago)>
>Böse Überraschung für Mesut Özil und Arsenal
Liverpool freut sich über den Sieg gegen Crystal Palace. (Quelle: imago/imago)>
>Liverpool besiegt Crystal Palace mit 1:0
Carlo Ancelotti sieht noch viel Verbesserungsbedarf seines FC Bayern München nach dem Auftaktsieg in der Bundesliga gegen Bayer 04 Leverkusen. (Screenshot: Omnisport)>
>Ancelotti: "19 Torschüsse sind zu viel"
Julian Draxler ist bei Paris nach der Verpflichtung von Superstar Neymar nur noch Ersatz. (Screenshot: Omnisport)>
>Transfer-News: Draxler-Zukunft offener denn
Die Rheinländer wollen kämpferisch in die neue Bundesligasaison starten. (Screenshot: Reuters)>
>Bayer Leverkusen trifft auf Bayern München
Kevin-Prince Boateng spielte zuletzt 2015 in Deutschland. (Screenshot: SID)>
>Boateng wechselt zu Eintracht Frankfurt
Lothar Matthäus sieht Nationalspieler Thomas Müller beim FC Bayern München in einer schwierigen Lage. Er glaubt nicht, dass der Publikumsliebling seinen Stammplatz beim Rekordmeister sicher hat. (Foto: Imago)>
>Lothar Matthäus zählt Thomas Müller an
Toni Kroos und Manuel Neuer sind für die Wahl zum Weltfußballer nominiert worden. (Screenshot: Imago)>
>Zwei Deutsche für Wahl zum Weltfußballer nominiert
Ein Journalist hat da scheinbar seine Hausaufgaben nicht vollständig erledigt. (Screenshot: Omnisport)>
>BVB-Trainer Peter Bosz testet ahnungslosen Journalisten
Mario Götze steht laut Bosz vor seinem Comeback in der Bundesliga. (Screenshot: Omnisport)>
>Bosz zu Götze und Linksverteidiger-Problem
Der SC Freiburg hat den Vertrag mit Christian Streich verlängert. (Screenshot: SID)>
>Streich verlängert Vertrag beim SC Freiburg
Der Ex-Weltmeister im Boxen Wladimir Klitschko sprach mit DAZN. Er nannte die fünf besten Boxer der Welt. (Screenshot: DAZN)>
>DAZN-Experte Wladimir Klitschko im Exklusiv-Interview
Real-Madrid-Coach Zinedine Zidane und der gesamte Verein sind enttäuscht über die Entscheidung, Cristiano Ronaldo fünf Spiele zu sperren. (Screenshot: Omnisport)>
>Zidane zu Ronaldo-Sperre: "Einfach falsch!"
Real Madrid gewinnt insgesamt mit 5:1 gegen den Erzrivalen aus Barcelona. (Quelle: Imago)>
>Real Madrid zerlegt den FC Barcelona
Zinedine Zidane: 'Real Madrid ist hungrig und auf noch mehr Titel aus.' (Screenshot: Omnisport)>
>Zidane nach Titel: Real will mehr

Die Spielführerin der deutschen Nationalmannschaft und Triple-Gewinnerin, Dzsenifer Marozsan, steht auf der "Shortlist" für die besten Fußballerinnen, der ehemalige Coach und jetzige Sportdirektor des Frauen-Fußball-Teams vom VfL Wolfsburg, Ralf Kellermann, auf jener der besten Trainer eines Damen-Teams. Das teilte die FIFA am Donnerstag mit. Die Auszeichnungen sollen am 23. Oktober in London vergeben werden.

Einer der Konkurrenten von Champions-League-Sieger Kroos und Neuer bei der Wahl ist natürlich der Weltfußballer des vergangenen Jahres, Cristiano Ronaldo. Kroos' Teamkollege von Real Madrid zählt auch diesmal wieder zu den Top-Favoriten für die Ehrung.

Fußball aktuell

Zu den insgesamt 24 Nominierten gehören neben Neuer noch zwei weitere Spieler des deutschen Meisters FC Bayern München: Stürmer Robert Lewandowski und Mittelfeld-Ass Arturo Vidal. Zusammen mit Coach Ancelotti, der bei den Trainern zur Wahl steht, stellen die Bayern damit vier Nominierte. "Glückwunsch", twitterte der FCB. Aus der Bundesliga kann zudem noch Torschützenkönig Pierre-Emerick Aubameyang von Borussia Dortmund auf die Kür hoffen.

Ebenfalls mit dabei sind unter anderen Lionel Messi vom FC Barcelona und Neymar, der von den Katalanen für die Rekordablösesumme von 222 Millionen Euro zu Paris Saint-Germain gewechselt ist.

Für die Wahl zum besten Trainer sind insgesamt zwölf Fußball-Lehrer nominiert. Zu den Kandidaten neben Löw und Ancelotti gehören Pep Guardiola von Manchester City, José Mourinho von Manchester United und Zinédine Zidane von Kroos' Arbeitgeber Real.

Bei den Frauen ist Marozsan eine von zehn möglichen Siegerinnen. Die Mittelfeldspielerin von Olympique Lyon gewann mit ihrem Club in der abgelaufenen Spielzeit die Champions League, die Meisterschaft und den Pokal.

Aktuelle Fotoshows

Ihre Konkurrentinnen sind unter anderen die niederländischen Europameisterinnen Vivianne Miedema und Lieke Martens. Ebenfalls nominiert sind Lucy Bronze und Jodie Taylor aus England, Deyna Castellanos (Venezuela), Pernille Harder (Dänemark), Samantha Kerr (Australien), Carli Lloyd (USA) und Wendy Renard (Frankreich).

Marozsans Coach in Lyon, Gérard Prêcheur, ist einer der Kandidaten bei den Trainerinnen und Trainern der Frauen-Mannschaften. In Ralf Kellermann steht auch ein Deutscher auf der Liste. Der 48-Jährige gewann mit dem Club in der vergangenen Saison den Meistertitel und den DFB-Pokal.


Trending Hairstyles

Source : http://www.t-online.de/sport/fussball/international/id_81912438/fussball-kroos-und-neuer-fuer-weltfussballer-wahl-nominiert.html

Fußball: Kroos und Neuer für Weltfußballer-Wahl nominiert
Abstecher in die B-Liga: Von Traumtoren und ungewollten Kabinettstücken
Fußball Transfers: Kevin-Prince Boateng wechselt zu Eintracht Frankfurt
Messi, Ronaldo und ter Stegen sind bestürzt
Fußball: BVB-Chef Watzke warnt vor weiterer Spieltags-Zerstückelung
Ronaldo, Messi und Buffon stehen zur Wahl
UEFA: Europas Fußballer des Jahres: Ronaldo, Messi und Buffon auf Shortlist
Ein Kokain-Kartell, das den Fußball sprengen kann
Ronaldo, Messi und Buffon streiten um den Titel
TSV 1860 München: Interview mit Matze Knop - "Weltfußball zu Sechzig bringen"